BANNER

Teil-Inflationsschutz durch Agrar-/Nahrungsmittelindex  

Da die Preissteigerungen für Lebensmittel in den westlichen Industrienationen wesentlich stärker durch Lohnkosten als durch Rohstoffpreise verursacht werden, kann eine Investition in die entsprechenden Industrien einen effizienteren Inflationsschutz bieten als Anlagen in den zugrundeliegenden Rohstoffmärkten. Zudem gelten Nahrungsmittel – wie die Gesundheitsbranche – als konjunktur-unabhängiges und damit als defensives, krisenresistentes Business; für kontinuierlich steigende Nachfrage und Innovationsdruck sorgt zudem das weltweite Bevölkerungswachstum.

Das Anlegermagazin BörseOnline hat mit dem Indexanbieter Solactive eine Anlagelösung entwickelt, um die Wertschöpfungskette der Agrar- und Nahrungsmittelindustrie vom Anbau bis zum Fertigprodukt investierbar zu machen. Morgan Stanley ist Market Maker für das Open-End-Zertifikat auf den BörseOnline Agrar und Nahrung Index mit der ISIN DE000DA0ABQ8.

20 globale Top-Unternehmen der Agrar- und Lebensmittelbranche  

Anleger erwerben mit dem Zertifikat keinen klassischen Index, sondern einen statischen Aktienkorb, der folgende Unternehmen enthält: Agco Corp, Deere &Co (beide Agrarmaschinen), Anheuser Busch InBev (Brauerei), Baywa (Betriebs- und Futtermittel, Nahrungsmittelhandel), Bunge (Agrarrohstoffhandel), Conagra Brands (Lebensmittel), Royal DSM, International Flavours & Fragrances, Kerry Group (alle Nahrungsmittel, -chemie und Aromen), Kellogg (Getreideprodukte), KWS Saat (Saatgut), Lindsay Corp (Agrartechnik, Beregnung), McCormick & Co (Gewürze), Mowi ASA (Fischzucht), Nestlé, Unilever (Nahrungsmittel), Nutrien, OCI (Dünger), PepsiCo (Getränke) und Weyerhaeuser (Forstwirtschaft).

Die Komponenten werden einmal jährlich im Juni auf jeweils 5 Prozent Gewichtung zurückgesetzt. Entfernungen aus dem Index sind nur aufgrund von reduzierter Handelsliquidität möglich, wenn das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen auf Monatssicht unter 250.000 US-Dollar fällt; bei Spin-offs verbleibt das neue Unternehmen im Basket.

Der Aktienkorb ist als Net-Total-Return-Index konzipiert; so werden die Nettodividenden reinvestiert. Die Managementgebühr beträgt 1 Prozent p.a. und wird auf täglicher Basis dem Indexstand entnommen.

Zertifikatereport-Fazit: Das Zertifikat eignet sich grundsätzlich für alle Anleger, die kurzfristig auf steigende Gewinne und damit Aktienkurse des Sektors setzen wollen oder auch eine langfristige, strategische Positionierung in diesem defensiven Sektor anstreben und sich gegen inflationäre Trends wappnen wollen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf auf den BörseOnline Agrar und Nahrung Index oder von Anlageprodukten auf den BörseOnline Agrar und Nahrung Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 27.10.2022 um 08:17 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2023 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.