BANNER

Allianz – so lohnt sich der defensive Einstieg 

Vom Hoch bei 221 Euro Anfang Februar hat die Allianz-Aktie (DE0008404005) zwischenzeitlich bis auf 165 Euro eingebüßt; aktuell werden wieder 177 Euro gezahlt. Im zweiten Quartal hatte die Allianz ein operatives Plus von 3,5 Mrd. Euro erzielt, wobei insbesondere das als inflationsrobust geltende Schadens- und Unfallversicherungsgeschäft punktete. Dennoch: Nach dem Vergleich im Finanzskandal um die Structured Alpha Fonds der AGI-US-Tochter hinken die Münchner dem DAX im 6-Monatsvergleich um mehr als 10 Prozentpunkte hinterher. Wer eine Stabilisierung prognostiziert, kann sich mit Zertifikaten gegen moderate Kursverluste schützen und solide Seitwärtsrenditen realisieren.

Discount-Strategie mit 9 Prozent Puffer (März)   

Das Discount-Zertifikat der UBS mit der ISIN DE000UH93PG8 bietet einen Puffer von 9,5 Prozent. Aus der Differenz zwischen Cap von 170 Euro und dem Preis von 160,33 Euro errechnet sich eine maximale Rendite von 9,67 Euro oder 11,4 Prozent p.a. Schließt die Aktie am Bewertungstag 17.3.23 unterhalb des Caps, erhalten Anleger eine Aktienlieferung.

Konservative Bonus-Strategie mit 26 Prozent Puffer (März)  

Das Bonus-Zertifikat mit Cap der DZ Bank (ISIN DE000DV980B2) ist mit einem Bonus-Level und Cap von 180 Euro ausgestattet. Sofern die Barriere bei 130 Euro (Puffer 26,6 Prozent) bis zum Bewertungstag (17.3.23) niemals berührt oder unterschritten wird, erhalten Anleger den Bonusbetrag. Beim Kaufpreis von 171,92 Euro liegt der maximale Gewinn bei 8,08 Euro, was einer Rendite 8,9 Prozent p.a. entspricht. Attraktives Pricing: Das Zertifikat ist 3 Prozent günstiger als die Aktie (Abgeld).

Einkommensstrategie mit 9,5 Prozent Kupon p.a. (Juli)   

Die Aktienanleihe der SG (ISIN DE000SN437Y8) zahlt einen Kupon von 9,5 Prozent p.a.; durch den Einstieg unter pari beläuft sich die effektive Rendite auf 10,1 Prozent p.a., sofern die Aktie am 21.7.23 zumindest auf Höhe des Basispreises von 164,54 Euro notiert. Andernfalls erfolgt die Lieferung von 6 Aktien gemäß Bezugsverhältnis (= 1.000 Euro / 164,54 Euro; Bruchteile in bar).

ZertifikateReport-Fazit: Die Allianz gibt’s auf aktuellem Kursniveau mit einstelligem KGV – mit den Zertifikate-Strategien können Anleger den Einstieg in den Standardwert noch defensiver gestalten und bereits in Seitwärtsphasen interessante Ertragspotenziale erschließen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Allianz-Aktien oder von Anlageprodukten auf Allianz-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen  

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 14.09.2022 um 08:32 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2022 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.