BANNER

LVMH: Mit Luxus zu Rendite

Die Aktie des Luxusgüterkonzerns LVMH-Moet Hennessy Louis Vuitton (ISIN: FR0000121014) konnte sich in den vergangenen Wochen von ihrem Jahrestief vom 16.6.22 bei 535 Euro wieder deutlich nach oben hin absetzen.

Konnte die Aktie bereits im Vorfeld der Quartalszahlen deutlich zulegen, so beschleunigte sich die Aufwärtsbewegung nach der Veröffentlichung der über den Expertenerwartungen liegenden Zahlen auf ihr aktuelles Niveau im Bereich von 671 Euro. In den neuesten Analysen bekräftigten Experten wegen des soliden Zahlenwerks mit Kurszielen von bis zu 777 Euro (UBS) ihre Kaufempfehlung für die LVMH-Aktie.

Die Anlage-Idee: Nach den positiven Zahlen und Aussichten könnte nun ein günstiger Zeitpunkt für eine Investition in die LVMH-Aktie gekommen sein. Wer allerdings das Kursrisiko des direkten Aktienkaufes wesentlich verringern möchte und dennoch die Chance auf Renditen im zweistelligen Prozentbereich wahrnehmen möchte, könnte als Alternative zum direkten Aktienkauf den Kauf eines Bonus-Zertifikates mit Cap in Erwägung ziehen. Diese Produkte ermöglichen nicht nur bei einem Kursanstieg, sondern auch bei stagnierenden oder nachgebenden Kursen der Aktie positive Renditen.

Die Funktionsweise: Wenn die LVMH-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 450 Euro berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 23. September 2023 mit dem Bonuslevel in Höhe von 700 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten: Beim DZ Bank-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000DW1SSQ6) auf die LVMH-Aktie befindet sich die Barriere bei 450 Euro. Bei 700 Euro wurden Bonuslevel und Cap angebracht. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Bewertungstag ist der 15. September 2023, am 22. September 2023 wird das Zertifikat zurückbezahlt. Beim LVMH-Aktienkurs von 671 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 633,50 Euro erwerben. Das Zertifikat ist somit wesentlich billiger als die Aktie zu bekommen.

Die Chancen: Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 633,50 Euro kaufen können, ermöglicht es in 14 Monaten einen Bruttoertrag von 10,49 Prozent (=9,25 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 32,94 Prozent auf 450 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken: Berührt die LVMH-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 450 Euro und die Aktie notiert an diesem Tag unterhalb des Caps, dann wird das Zertifikat mit dem am Bewertungstag festgestellten Schlusskurs der Aktie zurückbezahlt. Wird dieser unterhalb von 633,50 Euro fixiert, dann wird das Zertifikate-Investment einen Verlust verursachen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von LVMH-Aktien oder von Hebelprodukten auf LVMH-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 29.07.2022 um 10:06 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2022 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.