BANNER

Chip-Riese mit attraktiven Seitwärtsrenditen: Infineon  

Zwar profitiert Infineon (DE0006231004) von einer hohen Chip-Nachfrage und schlug Anfang Mai die Konsensus-Schätzungen für das 2. Quartal (Geschäftsjahresende: September), doch werden logistische Probleme in China (Lockdowns) und höhere Einkaufspreise die Margen im 3. Quartal belasten. Für die Analysten der SG bleibt die Aktie dennoch ein Kauf, da sie knapp 10 Prozent günstiger bewertet ist als die Peer Group und der Discount zudem ein Drittel höher ausfällt als im historischen 5-Jahres-Durchschnitt. Ihr 12-Monats-Kursziel liegt bei 44 Euro; leicht über den Hochs vom Januar. Wer es defensiver angehen will, kann mit Zertifikaten bereits von einer Seitwärtsbewegung profitieren.

Discount-Strategien mit 10 oder 13 Prozent Puffer (September oder Dezember)   

Das Discount-Zertifikat der HVB mit der ISIN DE000HB42Q85 bietet bei einem Preis von 21,47 Euro einen Sicherheitspuffer von 10,7 Prozent. Aus dem Höchstbetrag (Cap) von 23 Euro errechnet sich eine maximale Rendite von 1,53 Euro oder 27,6 Prozent p.a., wenn die Aktie am 16.9.22 zumindest auf Höhe des Caps schließt. Die baugleiche Variante mit Fälligkeit Dezember (Bewertungstag 16.12.22) gibt’s von der UBS mit der ISIN DE000UH9DLJ9 für 20,77 Euro – mit einer Chance auf 2,23 Euro oder 21,1 Prozent p.a. Bei beiden Produkten erfolgt im negativen Szenario eine Aktienlieferung.

Bonus-Strategie mit 42 Prozent Puffer (Dezember)

Das Bonus-Zertifikat mit Cap der DZ Bank (ISIN DE000DW3BUM3) ist mit einem Bonusbetrag und Cap von 25 Euro ausgestattet. Sofern die Barriere bei 14 Euro (Puffer 42 Prozent!) bis zum 16.12.22 nie verletzt wird, erhalten Anleger den Bonusbetrag. Beim Kaufpreis von 23,27 Euro liegt der Gewinn bei 1,73 Euro (Rendite 14,6 Prozent p.a.). Das Zertifikat ist 3,6 Prozent günstiger als die Aktie (Abgeld).

Einkommensstrategie mit 10,5 Prozent p.a. Kupon (Juni 2023)  

Die Aktienanleihe von HSBC (ISIN DE000HG2VCT2) zahlt einen fixen Kupon von 10,5 Prozent p.a. Durch den Einstieg weit unter pari (94,91 Prozent) steigt die effektive Rendite auf 16,3 Prozent p.a., wenn die Aktie am Bewertungstag (16.6.23) auf oder über dem Basispreis von 24 Euro schließt, andernfalls erhalten Anleger die Lieferung von 41 Aktien (= 1.000 Euro / 24 Euro, Bruchteile in bar).

ZertifikateReport-Fazit: Anleger, die davon ausgehen, dass die Infineon-Aktie auf dem aktuellen Niveau einen Boden gefunden hat und fundamental solide aufgestellt ist, könnten mit den Zertifikaten einen defensiven Einstieg mit Sicherheitspuffer und attraktiven Seitwärtsrenditen wagen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Infineon-Aktien oder von Anlageprodukten auf Infineon-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 22.06.2022 um 08:59 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2022 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.