BANNER

BASF – defensive Seitwärtsstrategien

Die BASF-Aktie (ISIN DE000BASF111) notiert mit ca. 47 Euro auf den Tiefs von Anfang März 2022 und Anfang November 2021; dabei muss allerdings der Dividendenabschlag vom Montag in Höhe von 3,40 Euro in Betracht gezogen werden. Als energieintensives Unternehmen leidet BASF unter steigenden Preisen für Öl und Gas wie auch der Unsicherheit bezüglich der Entwicklung der Energiepreise, konnte im ersten Quartal aber auch von höheren Preisen für eigene Produkte profitieren. Wer glaubt, dass der Boden hier vorerst erreicht ist und von einer Seitwärtsbewegung des Zyklikers ausgeht, kann mit Zertifikaten attraktive Renditen erzielen.

Discount-Strategie mit 11 oder 13 Prozent Puffer (September / Dezember)

Defensive Anleger können mit dem Discount-Zertifikat der DZ-Bank mit der ISIN DE000DV9XPQ6 von einem 11,4-prozentigen Sicherheitspuffer profitieren. Sofern die Aktie am Bewertungstag (16.9.22) zumindest auf Höhe des Caps von 45 Euro schließt, erzielen sie bei einem Kaufpreis von 42 Euro einen Gewinn von 3 Euro oder 18 Prozent p.a. (andernfalls Barausgleich).

Die baugleiche Strategie der DZ-Bank mit der Laufzeit Dezember (ISIN DE000DV9XPX2) bringt bei einem Preis von 41,08 Euro eine Seitwärtsrendite von 3,92 Euro oder 14,8 Prozent p.a. ein (alternativ ebenfalls Barausgleich).

Einkommensstrategie mit 5,85 Prozent p.a. Kupon (Mai 2023)

Zinseinnahmen unabhängig vom Aktienkurs bietet die Aktienanleihe mit der ISIN DE000HVB6ME7, die noch bis zum 12.05.22 bei der HVB zu 100 Prozent (ohne Ausgabeaufschlag) gezeichnet werden kann. Das Produkt zahlt einen festen Kupon von 5,85 Prozent p.a.; Anleger erhalten die vollständige Rückzahlung des Nominalbetrags und erzielen somit die maximale Rendite, wenn die Aktie am Bewertungstag 10.5.23 zumindest auf Höhe des Basispreises notiert, der am 13.5.22 bei 80 Prozent des Schlusskurses fixiert wird (dies entspricht auf Basis des aktuellen Kursniveaus in etwa dem Corona-Tief vom März 2020!). Bei einer Notierung unterhalb des Basispreises erhalten Anleger die Lieferung einer durch das Bezugsverhältnis definierten Anzahl von BASF-Aktien (= 1.000 Euro / Basispreis).

ZertifikateReport-Fazit: Die Discount-Zertifikate und die Aktienanleihe eignen sich grundsätzlich für Anleger, die von den aktuell hohen Volatilitäten der BASF-Aktie profitieren möchten und mit Sicherheitspuffer auf eine Seitwärtsbewegung setzen wollen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von BASF-Aktien oder von Anlageprodukten auf BASF-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 04.05.2022 um 08:49 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2022 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.