BANNER

LVMH: Trotzt Luxus auch der Inflation? 

Die Aktie des französische Luxusgüterkonzerns LVMH (FR0000121014) ist während der Corona-Krise durch ihre Resilienz zum Börsenliebling geworden. Gute 10 Prozent unterhalb des 10-Jahres-Hochs bei knapp 720 Euro Mitte August fragen sich viele Anleger, ob sich mit dem Portfolio von 75 Nobelmarken in den Bereichen Spirits & Wines, Fashion & Leather Goods, Perfumes & Cosmetics, Watches & Jewelry nicht auch eine Inflationsphase stressfrei überstehen lässt – denn die Branche hat mehr Preismacht als etwa der Lebensmitteleinzelhandel, wo sich Preiserhöhungen nur schwerlich durchsetzen lassen. Zertifikate sind auch hier die defensive und lukrative Alternative zur Aktie.

Szenario: LVMH im März über 600 Euro

Das Discount-Zertifikat der SG mit der ISIN DE000SD4BPS4 bietet bei einem Preis von 566,55 Euro einen Sicherheitspuffer von knapp 10 Prozent. Aus der Differenz zum Höchstbetrag (Cap) von 600 Euro errechnet sich eine Renditechance von 33,45 Euro oder 12,9 Prozent p.a. – schließt die Aktie am Bewertungstag 18.3.22 unter dem Cap, erhalten Anleger einen Barausgleich.   

Szenario: LVMH bis März immer über 550 Euro

Das Bonus Cap Pro Zertifikat der DZ Bank mit der ISIN DE000DV26ED6 ist mit einem Bonusbetrag und Cap von 700 Euro ausgestattet. Sofern die Barriere bei 550 Euro (Puffer 12 Prozent) bis zum 18.3.22 niemals berührt oder unterschritten wird, erhalten Anleger den Bonus- und Höchstbetrag, andernfalls gibt’s einen Barausgleich in Höhe des Schlusskurses. Beim Preis von 628,85 Euro liegt der Bonus bei 71,15 Euro, was einer Rendite von 24,1 Prozent p.a. entspricht. Das Aufgeld liegt bei nur 0,5 Prozent. 

Szenario: LVMH im Juni über 600 Euro (für Zinssammler)

Die Aktienanleihe der HVB (ISIN DE000HR7NS26) zahlt einen festen Kupon von 8 Prozent p.a. Liegt der Aktienkurs am Bewertungstag (17.6.22) auf oder über dem Basispreis von 600 Euro, erhalten Anleger den vollständigen Nominalbetrag zurück; durch den Einstieg unter pari steigt die effektive Rendite dann auf 10,9 Prozent p.a. Andernfalls gibt’s eine Aktie plus einen Barausgleich der Bruchteile.

ZertifikateReport-Fazit: Discount- und Bonus-Zertifikat sowie die Aktienanleihe empfehlen sich grundsätzlich für alle Anleger als defensive Ergänzung eines international ausgerichteten Blue Chip Portfolios. Sie sollten davon ausgehen, dass Cap und Basispreis per Fälligkeit bzw. die Barriere während der Laufzeit nicht unterschritten werden.  

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von LVMH-Aktien oder von Anlageprodukten auf LVMH-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen 

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 06.10.2021 um 08:27 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.