BANNER

Lufthansa mit 10% Chance und 43% Sicherheitspuffer

Trotz der massiven Beschränkungen der Luftfahrtbranche konnte die Lufthansa-Aktie (ISIN: DE0008232125) wegen der Hoffnung auf eine baldige Wiederaufnahme der Reisetätigkeit am 1. März 2021 ein 12-Monatshoch bei 12,96 Euro erreichen. Danach sorgten Gewinnmitnahmen und negative Experteneinschätzungen, die geplante Kapitalerhöhung und auch die unabsehbaren Auswirkungen der Deltavirus-Variante für einen deutlichen Kursrückgang der Aktie.

Nachdem die Lufthansa-Aktie am 30. Juni 2021 auf ein neues Jahrestief bei 9,20 Euro zurückgefallen war, konnte sie sich danach wieder deutlich erholen. Für risikobereite Anleger, die auf dem ermäßigten Niveau den Kauf der Lufthansa-Aktie in Erwägung ziehen, könnte als Alternative zum Aktienkauf eine Investition in Bonus-Zertifikate mit Cap interessant sein.

Anlage-Idee: Bonus-Zertifikate mit und ohne Cap bieten im Vergleich zum direkten Aktienkauf auch bei einem beträchtlichen Kursrückgang der Lufthansa-Aktie eine Jahresbruttorenditechance im zweistelligen Prozentbereich.

Abgesehen von Dividendenzahlungen, können Privatanleger beim direkten Kauf einer Aktie nur bei einem Kursanstieg positive Rendite erreichen. Mit Bonus-Zertifikaten mit und ohne Cap können Anleger hingegen nicht nur bei einem Kursanstieg der Aktie, sondern auch bei stagnierenden oder fallenden Kursen zu hohen Jahresrenditen gelangen.

Die Funktionsweise:Wenn die Lufthansa-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 5,50 Euro berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat am 24. Juni 2022 mit dem Bonus-Level in Höhe von 12,20 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten:Das Société Générale-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000SF0EL98) auf die Lufthansa-Aktie verfügt über ein Bonus-Level und Cap bei 12,20 Euro. Der Cap definiert den maximalen Rückzahlungsbetrag des Zertifikates. Die bis zum Bewertungstag, dem 17. Juni 2022, aktivierte Barriere liegt bei 5,50 Euro. Beim Lufthansa-Aktienkurs von 9,70 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 11,04 Euro kaufen.

Die Chancen:Da das Zertifikat derzeit mit 11,04 Euro zu bekommen ist, ermöglicht es in einem knappen Jahr einen Bruttoertrag von 10,51 Prozent (=10,71 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 43,30 Prozent auf 5,50 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken:Berührt die Lufthansa-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 5,50 Euro, dann erhalten Anleger für jedes Zertifikat eine Lufthansa-Aktie ins Depot geliefert. Werden die zugeteilten Aktien unterhalb des Kaufpreises des Zertifikates verkauft, dann wird das Zertifikate-Investment einen Verlust verursachen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Lufthansa-Aktien oder von Anlageprodukten auf Lufthansa-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 02.07.2021 um 09:56 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Infoboard News

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.