BANNER

Visa, Mastercard und PayPal mit 8,5% Zinsen und 40% Schutz

Mit Kursanstiegen von 17 und 20 Prozent auf US-Dollar-Basis innerhalb der vergangenen 12 Monate konnten sich die Aktien der US-Anbieter von bargeldlosen Zahlungsmitteln, Visa (ISIN: US92826C8394) und Mastercard (ISIN: US57636Q1040) vor allem nach dem Corona-Crash sehr gut entwickeln. Wer vor einem Jahr in die Aktien des Bezahldienstleisters PayPal (ISIN: US70450Y1038) investiert hat, konnte bislang sogar einen Gewinn von 85 Prozent erzielen.

Obwohl Experten die Zukunftsaussichten der drei Aktien als günstig einschätzen, besteht nach den Kursanstiegen der vergangenen Monate das realistische Risiko auf eine Marktkorrektur. Deshalb könnte gerade jetzt die Investition in die aktuell zur Zeichnung angebotene Protect Digital Payment 20-21-Anleihe der Erste Group, die bei einem bis zu 40-prozentigen Kursrückgang der drei Aktien innerhalb des nächsten Jahres eine Jahresrendite von 8,50 Prozent abwerfen wird, eine Alternative zum direkten Aktieninvestment sein.

8,50% Zinsen, 40% Sicherheit

Die am 1.12.20 ermittelten Schlusskurse der Visa-, der Mastercard- und der PayPal-Aktie werden als Startwerte für die Anleihe fixiert. Bei jeweils 60 Prozent des jeweiligen Startwertes wird sich die Barriere befinden. Die Barrieren werden während der gesamten, vom 1.12.20 bis zum 24.11.21 andauernden Beobachtungsperiode aktiviert sein. Unabhängig vom Kursverlauf der drei Aktien erhalten Anleger am 2.12.21 einen Zinskupon in Höhe von 8,50 Prozent gutgeschrieben.

Die Art und Weise der Tilgung der Anleihe hängt von der Kursentwicklung der Aktien innerhalb des Beobachtungszeitraumes ab. Wird innerhalb der Beobachtungsperiode kein Schlusskurs unterhalb der jeweiligen 60-Prozent-Barriere gebildet, dann wird die Anleihe am 2.12.21 mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt. Berührt oder unterschreitet einer der drei Aktienkurse während des Beobachtungszeitraumes die Barriere und eine der drei Aktien notiert am Ende unterhalb des Startwertes, dann wird die Tilgung der mittels der negativen prozentuellen Kursentwicklung der Aktie mit der schlechtesten Performance erfolgen.

Die 8,50%-Erste Protect Digital Payment, fällig am 2.12.21, ISIN: AT0000A2KR75, kann derzeit ab einem Mindestveranlagungsvolumen von 3.000 Euro in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus 1,50 Prozent Ausgabeaufschlag erworben werden.

ZertifikateReport-Fazit: Diese Anleihe eignet sich wegen der kurzen Laufzeit von nur einem Jahr für Anleger, die auch bei Aktienkursrückgängen von bis zu 40 Prozent innerhalb der nächsten 12 Monate die attraktive Bruttojahresrendite von 8,50 Prozent erwirtschaften wollen.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 17.11.2020 um 07:03 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.