BANNER

Novartis – stabil im Seitwärtstrend   

Die Novartis-Aktie (ISIN CH0012005267) notiert aktuell auf 85 Schweizer Franken – geht es nach den Analysten der Société Générale, dann besteht hier auf Sicht von 12 Monaten noch ein Potenzial von gut 20 Prozent: 104 Schweizer Franken lautet Ihr Kursziel, die Aktie wird als einer der Top-Werte des aktuell präferierten Sektors gehandelt. Obwohl die Schwankungsbreite von Pharma-Aktien durchschnittlich geringer ist von Zyklikern, bieten kurzfristige Strategien „am Geld“ gute Renditen. Die aktuelle Konstellation der Faktoren Zinsdifferenz zum Schweizer Franken sowie Volatilität der Aktie und der Währung machen währungsgesicherte Produkte leicht attraktiver als ihre nicht gesicherte Pendants.

Novartis Mitte September über 84 Franken, Sicherheitspuffer 5 Prozent    

Wer von kontinuierlichen Kursen ausgeht, verzichtet im Sinne der Rendite auf größere Puffer: Das wechselkursgesicherte Discount-Zertifikat der Société Générale mit der ISIN DE000CU5T5J2 bringt beim Kaufpreis von 81,53 Euro maximal 2,47 Euro oder 11,6 Prozent p.a. ein, sofern die Aktie am 18.9.20 auf oder über dem Cap von 84 Franken schließt.  

Novartis Mitte Dezember über 80 Franken, Sicherheitspuffer 10 Prozent    

Eine defensivere Strategie bis Dezember bietet einen Sicherheitspuffer von knapp 10 Prozent: Mit dem wechselkursgesicherten Discounter der SG mit der ISIN DE000CL1C8Q3 erzielen Anleger beim Kaufpreis von 77,47 Euro eine Rendite von 2,53 Euro oder 6,3 Prozent p.a., sofern die Aktie am 18.12.20 über 80 Franken schließt. Andernfalls erhalten Anleger einen Barausgleich.

Mit Barriere: Novartis bis Mitte Dezember immer über 65 Franken

Wie ein Discounter mit 18-prozentigem Puffer funktioniert das wechselkursgesicherte Bonus-Zertifikat mit Cap der HypoVereinsbank mit der ISIN DE000HZ8QX44, da der Bonusbetrag dem aktuellen Aktienkurs entspricht. Es zahlt bei Fälligkeit (28.12.20) den Höchstbetrag von 85 Euro, sofern die Aktie bis zum 18.12.20 niemals die Barriere bei 70 Franken verletzt. Beim Kaufpreis von 82,66 Euro liegt die maximale Rendite bei 5,5 Prozent p.a. Bei einer Verletzung der Barriere erfolgt ein Barausgleich.

ZertifikateReport-Fazit: Als internationales Top-Pharmaunternehmen gehört Novartis zu den eher defensiven Anlagen. Die Schweizer sollten von einem Durchbruch bei Covid-19-Therapien profitieren. Europäisch ausgerichtete Anleger könnten mit Discount oder Bonus auf eine Seitwärtsbewegung setzen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 25.06.2020 um 07:02 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.