SAP, Infineon und Philips mit 7,5% Zinsen und 41% Schutz

Die Aktienkurse der Technologieunternehmen Infineon- (ISIN: DE0006231004), SAP-, (ISIN: DE0007164600) und Koninklijke Philips-Aktien (ISIN: NL0000009538) entwickelten sich in den vergangenen 12 Monaten ziemlich unterschiedlich. Während die Aktie des DAX-Schwergewichtes SAP einen Kursgewinn von 6 Prozent und jene des niederländischen Technologie- und Healthcare-Konzerns Philips sogar eine Wertsteigerung von 13 Prozent verzeichnete, gab die Infineon-Aktie um 18 Prozent nach. Eine der Gemeinsamkeiten der Aktien besteht darin, dass sie von der absoluten Mehrheit der Experten als kaufens- oder zumindest haltenswert eingestuft werden.

Für Anleger, die in den nächsten zwei Jahren nicht nur bei steigenden, sondern auch bei seitwärts oder schwächeren Kursen der drei Technologiewerte eine Jahresbruttorendite von 7,50 Prozent erwirtschaften wollen, könnte die aktuell zur Zeichnung angebotenen RCB-Technologie Protect Aktienanleihe interessant sein.

7,5% Zinsen pro Jahr und 41% Sicherheitspuffer

Die Schlusskurse der Infineon- der SAP- und der Philips-Aktie vom 4.11.19 werden als Basispreise für die Anleihe fixiert. Bei 59 Prozent der Startwerte werden die Barrieren liegen, die während des gesamten Beobachtungszeitraumes (5.11.19 bis 2.11.21) aktiviert sein werden.

Unabhängig davon, wie sich die Kurse der drei Aktien während des Beobachtungszeitraumes entwickeln, erhalten Anleger am 5.11.20 und am 5.11.21 eine Zinszahlung in Höhe von jeweils 7,50 Prozent gutgeschrieben.

Wenn alle drei Aktien auf täglicher Schlusskursbasis innerhalb des gesamten Beobachtungszeitraumes permanent oberhalb der jeweiligen Barrieren notieren, dann wird die Anleihe am 5.11.21 mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt. Berührt oder unterschreitet hingegen ein Aktienkurs innerhalb dieses Zeitraumes die Barriere, dann wird die Tilgung der Anleihe mittels der Lieferung der Aktie mit der schlechtesten Wertentwicklung erfolgen. Notieren die drei Aktien nach der Barriereberührung wieder oberhalb der Basispreise, dann wird die Anleihe mit ihrem Nennwert von 100 Prozent zurückbezahlt. 

Die RCB-7,50% Technologie Protect Aktienanleihe, fällig am 5.11.21, ISIN: AT0000A2AKX7, kann noch bis 31.10.19 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die neue Technologie Protect Aktienanleihe ermöglicht in den nächsten zwei Jahren bei einem bis zu 41-prozentigen Kursrückgang der Infineon-, der SAP- und der Philips-Aktie eine Jahresbruttorendite von 7,50 Prozent.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 11.10.2019 um 06:22 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.