Continental-Bonus-Zertifikat mit 7,75%-Chance und 38% Schutz

Der Kurs der Aktie des Automobilzulieferers ContinentaI (ISIN: DE0005439004) entwickelte sich in den vergangenen Monaten nach Gewinnwarnungen ähnlich schlecht, wie jener der Daimler- oder auch der BMW-Aktie. Nachdem die Aktie Mitte August bei 103,62 Euro auf einen langjährigen Tiefststand zurückfiel, konnte sich der Aktienkurs im freundlicher werdenden Marktumfeld und nach der Ankündigung, Werke schließen zu wollen und massive Kosteneinsparungen durchzusetzen, von diesen Tiefstständen deutlich nach oben hin absetzen.

In der neuesten Analyse von Warburg Research wurde die als stark unterbewertet eingeschätzte Continental-Aktie mit einem Kursziel von 175 Euro zum Kauf empfohlen.

Anlage-Idee: Anleger, die der Continental-Aktie nach den massiven Kursrückgängen der vergangenen Wochen in den nächsten Monaten zumindest eine halbwegs stabile Kursentwicklung zutrauen, die aber das Risiko des direkten Aktienkaufs deutlich reduzieren wollen, könnten eine Investition in Bonus-Zertifikate mit Cap ins Auge fassen.

Im Gegensatz zum direkten Aktieninvestment, das - neben den in Aussicht stehenden Dividendenzahlungen - naturgemäß nur bei einem Kursanstieg der Aktie positive Renditen ermöglicht, bieten Bonus-Zertifikate auch bei stagnierenden oder nachgebenden Aktienkursen hervorragende Renditechancen. Im Gegenzug für die Chance auf die Seitwärtsrenditen verzichten Zertifikateanleger auf das unbegrenzte Gewinnpotenzial des Aktieninvestments und die in Aussicht stehenden Dividendenzahlungen und akzeptieren darüber hinaus das Bonitätsrisiko des Emittenten.

Die Funktionsweise: Wenn die Continental-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 75 Euro berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 18.9.20 mit dem Bonuskurs in Höhe von 130 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten: Das BNP-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000PX2P785) auf die Continental-Aktie ist mit einer Barriere bei 75 Euro ausgestattet. Der Bonuskurs und Cap befinden sich bei 130 Euro. Als Bewertungstag wurde der 18.9.20 fixiert, am 24.9.20 wird die Rückzahlung des Zertifikates erfolgen. Beim Continental-Aktienkurs von 121,56 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 120,65 Euro kaufen. Der Erwerb des Zertifikates ist somit nahezu mit dem gleichen Kapitaleinatz wie der direkte Aktienkauf verbunden.

Die Chancen: Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 120,65 Euro kaufen können, ermöglicht es in 12 Monaten einen Bruttoertrag von 7,75 Prozent (=7,40 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 38,30 Prozent auf 75 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken: Berührt der Kurs der Continental-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere von 75 Euro und die Aktie notiert am Bewertungstag unterhalb des Caps, dann wird das Zertifikat mit dem am Bewertungstag errechneten Schlusskurs der Continental-Aktie zurückbezahlt. Notiert die Aktie an diesem Tag unterhalb von 120,65 Euro, dann wird das Zertifikat einen Kapitalverlust verursachen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Continental-Aktien oder von Anlageprodukten auf Continental-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

xt

Veröffentlicht am 10.09.2019 um 06:30 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.