BANNER

SAP: defensiver Einstieg auf Allzeithoch

Ein Boom im Cloud-Business hat SAP (DE0007164600) im Jahr 2023 kräftig wachsen lassen. Die Cloud-Erlöse wuchsen im Jahresvergleich um 20 Prozent auf 13,6 Mrd. Euro, das Cloud-Orderbuch legte um 37 Prozent auf 44,2 Mrd. Euro zu. Das operative Ergebnis steig auf 6,5 Mrd. Euro (neue IFRS-Rechnungslegung); für 2024 kündigten die Walldorfer zweistellige Steigerungsraten bei Umsatz und Gewinn an – dazu wird der Konzern für 2 Mrd. Euro umgebaut und auf KI ausgerichtet. Der Börsenwert von SAP kletterte bis auf 190 Mrd. Euro, womit die US-Rivalen Salesforce (270 Mrd. US-Dollar) und Oracle (316 Mrd. US-Dollar) in Schlagweite rücken. Ein Plus: Dank der neuen Kappungsgrenze von 15 Prozent (vormals 10 Prozent) wird das DAX-Schwergewicht mit aktuell 12 Prozent beim nächsten Index-Rebalancing nicht mehr ausgebremst.

Discount-Strategien mit 8,4 oder 10,4 Prozent Puffer (Juni / September)

Mit dem Discount-Zertifikat von HSBC mit der ISIN DE000HS383S4 erhalten Anleger zum Preis von 148,33 Euro einen Puffer von 8,4 Prozent. Aus der Differenz zum Höchstbetrag (Cap) von 155 Euro errechnet sich eine Renditechance von 6,67 Euro oder 10,8 Prozent p.a. Schließt die Aktie am Bewertungstag 21.6.24 unter dem Cap, erhalten Anleger eine SAP-Aktie.

Die gleiche Strategie mit längerer Laufzeit gibt’s von der LBBW unter der ISIN DE000LB4RCM0: Beim Preis von 145,60 Euro bringt das Produkt maximal 9,40 Euro oder 10,4 Prozent p.a. ein, sofern das Cap von 155 Euro am 20.9.24 nicht unterschritten wird (sonst Aktienlieferung).

Bonus-Strategie mit 20,2 Prozent Puffer (Juni)  

Das Bonus-Zertifikat mit Cap der SG mit der ISIN DE000SU24FB2 ist mit einem Bonusbetrag und Cap von 168 Euro ausgestattet. Sofern die Barriere bei 129 Euro (Puffer 20,2 Prozent) bis zum Bewertungstag 21.6.24 niemals berührt oder unterschritten wird, erhalten Anleger den Bonus- und Höchstbetrag; andernfalls eine Aktie. Beim Kaufpreis von 162 Euro liegt der maximale Gewinn bei 6 Euro (Rendite 9,1 Prozent p.a.). Kein Aufgeld! Im negativen Szenario erfolgt eine Aktienlieferung.

ZertifikateReport-Fazit: Wer auf Allzeithoch eine defensive Alternative zum Direktinvestment in die SAP-Aktie sucht, kann mit den Zertifikaten bereits bei einer Seitwärtsbewegung zweistellige Seitwärtsrenditen realisieren und moderate Schwächephasen aussitzen.  

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von SAP-Aktien oder von Anlageprodukten auf SAP-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 31.01.2024 um 09:06 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.