BANNER

Defensiver Einstieg in Rheinmetall nahe Allzeithoch 

Nach dem Allzeithoch bei 337,90 Euro in der vergangenen Woche hat die Rheinmetall-Aktie (DE0007030009) gestern eine Verschnaufpause eingelegt. Die Nachrichtenlage für den Sektor bleibt jedoch positiv: Gerade erst hat die Beschaffungsagentur NSPA der Nato mit Unternehmen aus Deutschland und Frankreich Lieferverträge für Artilleriemunition im Volumen von rund 1,1 Mrd. Euro abgeschlossen, seit letztem Juli wurden bereits über 9,2 Mrd. Euro Rüstungsgüter geordert. Rheinmetall gehörte schon 2023 zu den Top-Performern im DAX und liegt auch dieses Jahr wieder an der Spitze. Auf dem aktuellen Kursniveau steigt jedoch die Wahrscheinlichkeit für Rücksetzer; wer defensiv einsteigen und bereits bei einer Seitwärtsbewegung verdienen will, greift zum Zertifikat.

Discount-Strategie mit 9,4 Prozent Puffer (Juni)

Für den Discounter von Morgan Stanley mit der ISIN DE000ME6QGU7 errechnet sich beim Kaufpreis von 294,53 ein maximaler Gewinn von 25,47 Euro (20,2 Prozent p.a.), wenn die Aktie am 21.6.24 zumindest auf Höhe des Caps von 320 Euro notiert. Barausgleich in allen Szenarien.  

Bonus-Strategie mit 23 Prozent Puffer (Juni)

Das Bonus-Zertifikat mit Cap der BNP Paribas mit der ISIN DE000PC1VAH7 ist mit einem Bonusbetrag und Cap bei 340 Euro ausgestattet. Sofern die Barriere bei 250 Euro (Puffer 23 Prozent) bis zum Bewertungstag 21.6.24 nie verletzt wird, gibt’s den Höchstbetrag, ansonsten einen Barausgleich. Beim Kaufpreis von 318,44 Euro beträgt die maximale Rendite 21,56 Euro (= 16 Prozent p.a.). Attraktives Pricing: Das Produkt ist 2 Prozent günstiger als die Aktie (Abgeld).

Einkommensstrategie mit 13,25 Prozent p.a. Kupon (Dezember)

Die Aktienanleihe der SG mit der ISIN DE000SU633W7 zahlt unabhängig von der Kursentwicklung einen Kupon von 13,25 Prozent p.a. Durch den Kauf knapp unter pari ist das auch die effektive Rendite, sofern die Aktie am Bewertungstag 20.12.24 über dem Basispreis von 321,70 Euro notiert. Andernfalls erhalten Anleger 3 Aktien gemäß Bezugsverhältnis (1.000 / 321,70 Euro, Bruchteile in bar).

ZertifikateReport-Fazit: Der Rüstungssektor ist nicht mehr günstig bewertet - defensiv orientierte Anleger können mit den Zertifikaten aber auch auf den aktuellen Bewertungsniveaus bereits dann interessante Renditen realisieren, wenn sich die Aktie lediglich seitwärts bewegt und zwischenzeitliche Verluste aussitzen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Rheinmetall-Aktien oder von Anlageprodukten auf Rheinmetall-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 25.01.2024 um 08:44 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.