BANNER

Allianz-Zertifikate mit bis zu 13%-Chance und 29% Sicherheitspuffer

Die Allianz-Aktie (ISIN: DE0008404005) konnte von ihrem Jahrestief bei 156,22 Euro vom 28. September 2022 bis zum 2. Mai 2023 um 46 Prozent auf 228,40 Euro zulegen. Danach rutschte sie – auch wegen des Dividendenabschlages von 11,40 Euro vom 4.5.23 - auf ihr aktuelles Niveau bei 211,30 Euro ab.

Wegen den über den Expertenerwartungen liegenden Quartalszahlen und des starken Wachstums der Erträge aus der Schaden- und Unfallversicherungssparte bekräftigten Experten in den neuesten Analysen mit Kurszielen von bis zu 309 Euro (Berenberg Bank) ihre Kaufempfehlungen für die Allianz-Aktie. Wer nun eine Investition in die Allianz-Aktie in Erwägung zieht und gleichzeitig das Kursrisiko des direkten Aktienkaufes reduzieren möchte, könnte den Kauf eines Bonus- und/oder Discount-Zertifikates in Erwägung ziehen.

Bonus-Zertifikat mit 13% Chance und 29% Sicherheitspuffer

Das Société Générale-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000SQ6YRF9) auf die Allianz-Aktie mit Barriere bei 150 Euro, Bonuslevel und Cap bei 260 Euro, BV 1, Bewertungstag 21.6.24, konnte beim Aktienkurs von 211,30 Euro mit 229,50 Euro erworben werden. Verbleibt die Allianz-Aktie bis zum Bewertungstag permanent oberhalb der Barriere von 150 Euro, dann wird das Zertifikat mit dem Höchstbetrag von 260 Euro zurückbezahlt.

Da das Zertifikat derzeit mit 229,50 Euro gekauft werden kann, ermöglicht es in 13 Monaten einen Bruttoertrag von 13,29 Prozent (12 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 29,01 Prozent auf 150 Euro oder darunter fällt. Berührt oder unterschreitet die Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere und die Aktie notiert dann unterhalb des Caps, dann erhalten Anleger für jedes Zertifikat eine Aktie ins Depot geliefert.

Discount-Zertifikat mit 12% Chance und 14% Discount

Das HSBC-Discount-Zertifikat auf die Allianz-Aktie (ISIN: DE000HG645C4), BV 1, Bewertungstag 21.6.24, mit Cap bei 205 Euro konnten Anleger beim Aktienkurs von 211,30 Euro mit 182,38 Euro kaufen. Somit ist das Zertifikat im Vergleich zum direkten Aktienkauf mit einem Abschlag (Discount) von 13,69 Prozent günstiger als die Aktie zu bekommen.

Notiert die Allianz-Aktie am Bewertungstag auf oder oberhalb des Caps von 205 Euro, dann wird das Zertifikat mit dem Höchstbetrag von 205 Euro zurückbezahlt. Deshalb ermöglicht es in 13 Monaten einen Bruttoertrag von 12,40 Prozent (=11,25 Prozent pro Jahr), wenn die Aktie am Bewertungstag oberhalb des Caps notiert. Befindet sich der Aktienkurs an diesem Tag unterhalb des Caps von 205 Euro, dann wird auch dieses Zertifikat mittels der Zuteilung einer Aktie je Zertifikat getilgt.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Allianz-Aktien oder von Anlageprodukten auf Allianz-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 23.05.2023 um 09:32 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.