BANNER

Rheinmetall-Zertifikat mit 17%-Chance und 37% Sicherheitspuffer

Nach dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine startete die Aktie des Rüstungskonzerns Rheinmetall (ISIN: DE0007030009) einen Höhenflug, der die Aktie von Februar 2022 von 100 Euro bis Ende Juni 2022 auf ihr Jahreshoch bei 227,90 Euro ansteigen ließ. Nach einer Kurskorrektur auf bis zu 140 Euro überwand die Aktie – von heftigen Kursschwankungen begleitet – nun wieder die Marke von 200 Euro.

Da den Aktien von Rüstungskonzernen im aktuellen Rüstungsboom generelles Aufwärtspotenzial prognostiziert wird, bekräftigten Experten in den aktuellsten Analysen mit Kurszielen von bis zu 265 Euro (JP Morgan Chase) ihre Kaufempfehlungen für die Rheinmetall-Aktie.

Anlage-Idee: Anleger, die nach der jüngsten Konsolidierung eine Investition in die Rheinmetall-Aktie in Erwägung ziehen und die gleichzeitig das Kursrisiko des direkten Aktieninvestments verringern wollen, könnten als Alternative zum direkten Aktienkauf eine Investition in ein Bonus-Zertifikat mit Cap ins Auge fassen.

Bonus-Zertifikate mit Cap ermöglichen nicht nur bei steigenden Notierungen der Rheinmetall-Aktie, sondern auch bei seitwärts oder deutlich nachgebenden Kursen hohe Renditechancen. Als Gegengeschäft für die attraktiven Seitwärtschancen müssen Zertifikateanleger auf das unbegrenzte Gewinnpotenzial des Aktieninvestments und die Dividendenzahlungen verzichten.

Die Funktionsweise:Wenn die Rheinmetall-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 130 Euro berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 21. Dezember 2023 mit dem Bonusbetrag in Höhe von 190 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten:Beim BNP Paribas-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000PE6QUV3) auf die Rheinmetall-Aktie befinden sich Bonuslevel und Cap bei 190 Euro. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Die bis zum Bewertungstag, den 15. Dezember 2023, aktivierte Barriere liegt bei 130 Euro. Beim Rheinmetall-Aktienkurs von 205,85 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 162,35 Euro erwerben. Das Zertifikat ist somit um 21,13 Prozent billiger als die Aktie zu bekommen.

Die Chancen:Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 162,35 Euro kaufen können, ermöglicht es in etwas weniger als einem Jahr einen Bruttoertrag von 17,03 Prozent, wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 36,84 Prozent auf 130 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken:Berührt der Kurs der Rheinmetall-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 130 Euro und die Aktie notiert am Bewertungstag unterhalb des Caps, dann wird das Zertifikat mit dem am Bewertungstag fixierten Schlusskurs der Rheinmetall-Aktie zurückbezahlt. Wird dieser unterhalb von 162,35 Euro, dem Kaufkurs des Zertifikates festgestellt, dann werden Anleger einen Verlust erleiden.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Rheinmetall-Aktien oder von Anlageprodukten auf Rheinmetall-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 06.01.2023 um 09:29 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2023 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.