Mit Bayer und BASF zu 3,20% Bonuschance pro Halbjahr

Zertifikate und Anleihen, deren Rückzahlungsbeträge von mehr als einem Basiswert abhängen, bieten höhere Renditechancen, als Produkte, die sich nur auf einen einzelnen Basiswert beziehen. Dem hohen Renditepotenzial dieser Zertifikate steht allerdings das Risiko gegenüber, dass ein deutlicher Kursrückgang eines einzigen Wertes auch im Falle der positiven Wertentwicklung eines anderen Basiswertes das Veranlagungsergebnis negativ beeinflussen wird.

Um das zweifellos vorhandene Marktrisiko so gering wie möglich zu halten, bestückt die BNP Paribas das neue Memory Express-Zertifikat mit zwei Basiswerten der gleichen Branche und zwar mit der  BASF- und der Bayer-Aktie. Der Markterwartung der Anleger liegt zugrunde, dass sich die Kurse der Aktien der beiden deutschen Chemie-Konzerne in den nächsten Jahren halbwegs stabil entwickeln  werden.

3,20% Bonuschance pro Halbjahr, 30% Sicherheitspuffer

Die am 9.10.17 ermittelten Schlusskurse der Bayer und der BASF-Aktie werden als Startkurse für das Memory Express-Zertifikat fixiert. Bei 70 Prozent der Startkurse wird sich die Barriere befinden. Wenn beide Aktien am ersten Bewertungstag (9.4.18) auf oder oberhalb der Startkurse notieren, dann wird das Zertifikat mit seinem Ausgabepreis von 1.000 Euro und einer Zinszahlung in Höhe von 3,20 Prozent zurückbezahlt. Im Falle der vorzeitigen Rückzahlung des Zertifikates erlischt die Chance auf weitere Zinseinkünfte.

Befindet sich der Kurs einer Aktie unterhalb des Startwertes aber oberhalb der Memory-Schwellen, so wird nur der Kupon von 3,20 Prozent ausbezahlt und die Laufzeit des Zertifikates verlängert sich zumindest bis zum nächsten Bewertungstag (9.10.18). Notiert eine Aktie an einem der Bewertungstage unterhalb der Barriere, dann entfällt die Kuponzahlung für die vorangegangene Beobachtungsperiode. Allerdings wird der Kupon nachbezahlt, wenn beide Aktien an einem der nachfolgenden Bewertungstage wieder oberhalb der jeweiligen Barrieren notieren. Läuft das Zertifikat bis zum finalen Bewertungstag, so wird das Zertifikat mit 100 Prozent des Ausgabepreises und den entfallenen Zinskupons getilgt, wenn sich beide Aktienkurse oberhalb der jeweiligen Barrieren befinden. Befindet sich ein Aktienkurs am finalen Bewertungstag (10.10.22) unterhalb der Barriere, dann wird das Zertifikat mittels der Lieferung der schlechter gelaufenen Aktie getilgt.

Das BNP-Memory Express-Zertifikat auf die Bayer- und die BASF-Aktie, maximale Laufzeit bis 17.10.22, ISIN: DE000PR8EU09, kann noch bis 9.10.17 in einer Stückelung von 1.000 Euro gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Memory Express-Zertifikat eignet sich für Anleger, die bei einer stabilen Kursentwicklung der beiden Chemieaktien Jahresbruttorenditen von mehr als 6 Prozent erwirtschaften wollen.

Quelle: zertifikatereport.de

 Datum: 04.10.2017

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de